Aus der Historie des TVW

In loser Reihenfolge wollen wir Einblicke in vergangene Zeiten liefern. Aus der reichhaltigen Sammlung von Volker Dittwald, dessen Vater Werner Dittwald (geb. 1912 in Hermsdorf “bei Berlin”) von ca. Mitte der 1920er Jahre bis mindestens 1939 im TVW war, zeigen wir hier diverse Zeitdokumente. Dazu gehört auch eine Urkunde, auf der ein Hakenkreuz zu sehen ist, das haben wir unkenntlich gemacht. Wir stellen uns der historischen Wahrheit, wollen aber keinen Anlass zur Glorifizierung geben.

Zur Sammlung

Frohe Weihnachtszeit

Liebe Vereinsmitglieder,

der Vorstand des TV Waidmannslust wünscht Euch, euren Familien und Angehörigen eine friedliche Adventszeit sowie ein besinnliches, schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.

Bedingt durch die Corona-Krise fallen leider Weihnachtsfeiern oder Zusammenkünfte der Abteilungen und Riegen aus. Wir hoffen trotzdem, dass der Kontakt unter Euch nicht abreißt.

Der Vorstand wünscht sich für das neue Jahr, dass der Trainingsbetrieb und das Miteinander ohne Störungen und in gewohnter Weise stattfinden können.

Walking Fußball

„Fußball im Gehen/Walking Football erfordert am Anfang eine Portion Selbstdisziplin nicht zu laufen, es ist aber auf jeden Fall Fußball, sogar ein bisschen anstrengend, es fallen Tore und Spaß macht es auch noch!“
So lautet das Fazit unseres 1. Vorsitzenden und Trainers Jörg Landt nach vielen Trainingsabenden mit dieser neuen Sportart. Sie ist für Frauen und Männer geeignet, die sich mal so richtig austoben wollen, etwas Muskelkater ist programmiert.

Training ist jeden Mittwoch von 18:00 – 19:30 Uhr je nach Wetterlage auf dem Platz neben oder in der Halle der Münchhausen -Grundschule, Artemisstr. 22, 13469 Berlin.

“Geeignet ist diese Form von Fußball auch für Menschen mit Hüft- und Kniegelenksprothesen sowie für Diabetiker und Herz-/ Kreislauferkrankte”, so Jörg Landt.

Neuigkeiten aus der Schwimmabteilung

1. Sitzung der Abteilungsleitung und Trainer der Schwimmabteilung im TVW am 24.8.20 im Bergschloss. Beginn 17.20 Uhr . Anwesend waren 12 VereinsmitgliederInnen.

Ziel der Zusammenkunft war einen Trainingsbetrieb nach den Hygienebestimmungen der BBB und des Gesundheitsamtes zu organisieren. Nach der Begrüßung wurden die Anwesenden mit den aktuellen Vorgaben vertraut gemacht. Die TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen entwickelten gemeinsam ein Konzept, welches mit festen Gruppenstrukturen machbar scheint. Wir wollen alle Bahnen, die im Vertrag mit den BBB, sowie Nichtschwimmerbecken und Sprungbecken nutzen. Maskenpflicht vom Eingang bis ans Becken müssen unbedingt eingehalten werden. Jüngere Kinder sollen am 1. Trainingstag von den Betreuern vom Empfang bis ans Becken geschult werden. In der Halle wird es vom Außeneingang an Piktogramme für Masken und Abstandshinweise seitens der Bäderbetriebe geben. Es werden Handzettel mit den wichtigsten Hygienebestimmungen in 3 Sprachen erarbeitet ( deutsch, arabisch, persisch) . Für die Sitzung des Bezirkssportausschusses am 27.8. sind folgende Fragen zu klären : Sind gymnastische Aufwärmübungen in der Schwimmhalle auch ohne Mundschutz erlaubt ? Es wird weiter im Foyer einen Tischdienst geben, der den Zugang für die festgelegten Gruppen kontrolliert und für die Eintragung in die Kontaktlisten verantwortlich ist. Diese Listen sollen noch am gleichen Tag im Bergschloss abgegeben werden. Dazu werden wir einen der Erwachsenen, die Montags als auch Donnerstags in der Halle als letzte Gruppe schwimmen, bitten, diese in den Briefkasten zu werfen.

Ende des Treffens 20.10 Uhr Nach der Sitzung des Bezirkssportausschusses werden wir eventuelle Änderungen anpassen.

Lonny Riemke (kommissarische Leitung der Schwimmabteilung)