Neuigkeiten

Aktuelles zur Trainingssituation

Aktuelle Informationen zur Änderung der geltenden SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung (Stand: 24.07.2020, Auszug)
Der Berliner Senat hat am 24. Juli 2020 die zweite Änderung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung veröffentlicht: wo immer möglich, muss die Abstandsregel von 1,5 Metern beachtet werden. 
Für den Sport sind folgende Themen von Relevanz: Die Kontaktbeschränkungen bei der Sportausübung werden aufgehoben. Weiterhin ist jeder angehalten, die physischen sozialen Kontakte zu anderen Menschen möglichst gering zu halten.
Schutz- und Hygienekonzept: Die Verantwortlichen für das Training sind für die Umsetzung und die Vorhaltung eines Schutz- und Hygienekonzepts zuständig. Es sind die einschlägigen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zum Infektionsschutz zu berücksichtigen. Die Steuerung des Zutritts und die Vermeidung von Warteschlangen sowie die ausreichende Belüftung im geschlossenen Raum ist entscheidend. Aushänge zu den Abstands- und Hygieneregeln sind gut sichtbar an der jeweiligen Sportstätte anzubringen.
Anwesenheitsdokumentation: Damit die zuständigen Behörden im Infektionsfall mögliche Kontaktpersonen schnell und zielgerichtet ansprechen können, ist es entscheidend, dass wir Dokumentationslisten mit Kontaktdaten nutzen.
Für den Sportbetrieb in gedeckten Sportanlagen haben die Nutzenden eine Anwesenheitsdokumentation zu führen.
Die Anwesenheitsdokumentation darf ausschließlich zur infektionsschutzrechtlichen Kontaktnachverfolgung genutzt werden und muss die folgenden Angaben enthalten: Vor- und Familienname, Telefonnummer, vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse sowie Datum und Anwesenheitszeit in der Sportstätte. Die Anwesenheitsdokumentation ist für die Dauer von vier Wochen nach Ende des Trainings geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte aufzubewahren oder zu speichern und der zuständigen Behörde auf Verlangen auszuhändigen, wenn festgestellt wird, dass eine Person zum Zeitpunkt des Trainings krankheits- oder ansteckungsverdächtig im Sinne des Infektionsschutzgesetzes war. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist ist die Anwesenheitsdokumentation zu löschen oder zu vernichten.
Die Pflicht zur Anwesenheitsdokumentation gilt offiziell nicht für ungedeckte Sportanlagen! Der LSB empfiehlt jedoch, auch auf Sportplätzen die Dokumentation aus Gründen des Selbstschutzes beizubehalten.
Mund-Nasen-Bedeckung: Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen in Sportanlagen (bis zum Beginn der jeweiligen Sporteinheit), beim Eintreten und Austreten in bzw. aus der Sportanlage und in den Umkleiden. Bei der Sportausübung selbst ist keine Mund-Nasenbedeckung nötig. Diese Regelung gilt auch für Zuschauende in Hallen, z.B. für am Rand sitzende Eltern oder Begleitpersonen. Zuschauer sind wieder offiziell zugelassen, sofern die Abstandsregel von 1,5m eingehalten wird.
Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt  nicht fürKinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr, ……..

Wenn ihr die vollständige Informationen nachlesen wollt, hier bitte :

https://lsb-berlin.net/aktuelles/coronavirus-lage/corona-faq/

Aktuelles zu Corona

Liebe Vereinsmitglieder, in diesen Tagen werden wir ständig mit neuen Vorschriften zur aktuellen Pandemie-Situation versorgt. Um hier nicht auf veraltete Veröffentlichungen hinzuweisen bitten wir euch, den Wortlaut der gerade gültigen Infektionsschutzverordnung der Presse bzw. den Verlautbarungen des Senats zu entnehmen. Wer Zugang zum Internet hat, kann den Wortlaut der jeweils aktuellen Verordnung (Stand 10.7.2020: vom 23.6.2020) unter folgendem Link nachlesen:

https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

Auch der Vorstand des TVW nimmt das Thema sehr ernst und wird euch immer wieder gezielt mit Hinweisen auf die aktuelle Trainingssituation auf unserer Homepage  versorgen:

https://tv-waidmannslust.de/ 

Bleibt gesund !

Unsere Jahreshauptversammlung 2020 wird verschoben !

Leider mussten wir ja schon am 13.03.2020 mitteilen: “Der Vorstand hat beschlossen, den Trainingsbetrieb im TVW wegen der Corona-Problematik bis auf weiteres auszusetzen.”

Nun lesen und hören wir täglich, dass die Pandemie noch längst nicht zu Ende ist und es noch eine Weile dauern wird, bis wir wieder zu einem “normalen” Leben zurückkehren können.

Auszug aus unserer Satzung, §14: “Sie (die Mitgliederversammlung) wird regelmäßig innerhalb der ersten drei Monate des Geschäftsjahres als Jahreshauptversammlung vom Vorstand schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung einberufen”.

Das hatte der Vorstand mit der Veröffentlichung der Einladung im grünen W Nr. 466 (Januar, Februar, März 2020) erfüllt. Die Einladung musste jedoch bereits im Frühjahr zurückgenommen werden, so wie es zunehmend Einschränkungen für den Sportbetrieb insgesamt gab und dann u.a. auch zu einer Absage unseres Schauturnens führte.

Der Vorstand musste sich also Gedanken über die Einberufung eines möglichen Ausweichtermins unter den herrschenden Einschränkungen (Mindestabstand, Maskenpflicht) machen. Wir haben ermittelt, dass in den großen Saal des Bergschlosses höchstens 30 Vereinsmitglieder unter Beachtung der Abstandsregel passen. Es ist also illusorisch, unter diesen Umständen eine JHV einzuberufen. Was sollen wir mit denen machen, die sich als Nr. 31, 32… melden? Es gibt 2 Lösungsansätze: Wir ziehen in eine Turnhalle um (organisatorisch kompliziert) oder wir verlegen die JHV in den Kita-Garten (wettertechnisch riskant).

Also haben wir beschlossen, die JHV in das nächste Jahr 2021 zu verschieben, was lt. Satzung möglich ist. Der gewählte Vorstand (der geschäftsführende und die Abt.-Leitungen) bleiben bis zur nächsten Wahl im Amt. Durch Vorstandsbeschluss können kommissarische Abt.-Leitungen eingesetzt werden.

Wir sind sicher, hiermit eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

Bleibt gesund !

Grünes W – Wir haben ein digitales Archiv dank Merlin !

Unser Administrator Merlin hat uns ein Archiv aller Grünen W seit 2005 eingerichtet, siehe extra Rubrik.

Teilweise mussten die Ausgaben nachträglich eingescannt werden, da wir keine digitalen Vorlagen gefunden haben, einige sind auch ohne das grüne Deckblatt, aber Hauptsache, wir haben Zugriff auf immerhin 15 Jahre Vereinsgeschichte. Also viel Vergnügen beim Stöbern !

Erste virtuelle Vorstandssitzung des TVW

Am 2.6.2020 fand die erste virtuelle Vorstandssitzung des TVW statt. Nachdem einige Sitzungen in der Vergangenheit Coronabedingt ausfallen mussten, trafen wir uns zur gewohnten Zeit virtuell, das heißt, alle nahmen per ZOOM an der Vorstandssitzung teil.

Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Videokonferenz, an der sich viele gleichzeitig auf dem eigenen Bildschirm eines Laptops oder Tablets sehen können. Wegen der Laufzeit-Differenz zwischen den Audio- und Videosignalen kommt es zu Verzögerungen, sodass es einer gewissen Disziplin bedarf, was das Reden angeht.

Es sollte also immer nur einer sprechen. Das klappte ganz gut. Es war schön, die anderen mal wieder zu sehen, übereinstimmend sagten die Teilnehmer : “Besser als nichts”

Wir hoffen, dass wir uns zur nächsten Vorstandssitzung am 11.8.2020 wieder von Angesicht zu Angesicht sehen können, dann wieder wie gewohnt im Bergschloss.

Trainingsbetrieb ab 8.6.2020

Eine Information unseres 1. Vorsitzenden:

Liebe Trainer*innen und Riegenleiter*innen,

da der Breitensport in Berlin ab dem 8.Juni 2020 wieder starten kann, möchte ich Euch über die aktuellen Vorschriften und Verhaltensregeln informieren.

In der vom Sportamt Reinickendorf vorbereiteten Anlage stehen alle wichtigen Verhaltensregeln für den Sportbetrieb.

Die Turnhalle in der Münchhausen Grundschule darf mit 12 Personen benutzt werden. Die Hallenmaße reichen aus.

Da wir zu jedem Training (der verantwortliche ÜL einer Gruppe) Kontaktlisten anfertigen müssen, sind diese Listen nach dem Training entweder beim 2.Vorsitzenden Bernd Gemeinhardt oder bei mir in den Briefkasten zu werfen.

Desinfektionsmittel und Einmalwischtücher (in jeder von uns benutzten Halle) werden vom Verein gestellt.

Mir ist bewusst, dass das Training unter den jetzigen Umständen eine erhebliche Mehrbelastung für alle Übungsleiter*innen darstellt.Bitte überlegt vorher, ob Ihr unter diesen Umständen die Trainingsarbeit wieder aufnehmen wollt.

Wir können auch gemeinsam überlegen, welche Unterstützung Ihr braucht, damit unsere Kinder und Jugendlichen endlich wieder Sport treiben können.Der Vorstand ist jederzeit ansprechbar.

Das Sportamt Reinickendorf öffnet in den großen Ferien die Sportanlagen.

Ich wünsche Allen viel Spaß beim Training und bleibt gesund

Gruß Jörg Landt, 1. Vorsitzender

Corona und Mitgliedsbeiträge

Uns erreichen immer wieder Anfragen, ob der Mitgliedsbeitrag zurückgehalten bzw. zurückgefordert werden darf, wenn wegen der Corona-Pandemie kein Übungsbetrieb stattfindet.

Wir haben bei unserem Landessportbund nachgefragt und folgende Auskunft erhalten:

“Als Vereinsmitglied kann ich meinen Beitrag nicht zurückfordern, wenn kein Training stattfindet. Der Mitgliedsbeitrag ist nicht gekoppelt an die Verpflichtung zur Erbringung konkreter Sportangebote. Es handelt sich bei der Mitgliedschaft in einem Verein um ein Personenrechtsverhältnis, mit dem keine konkreten Einzelleistungen eines Vereins abgegolten werden.”

Bernd Gemeinhardt
für den Vorstand des
Turnvereins Waidmannslust

Funktions-Email-Adressen des TVW

Hier sind alle Funktions-Email-Adressen des TVW:

1.vors@tv-waidmannslust.de
2.vors@tv-waidmannslust.de
geraetewart@tv-waidmannslust.de
gesundheitssport@tv-waidmannslust.de
gymnastik@tv-waidmannslust.de
handball@tv-waidmannslust.de
jugendwartin@tv-waidmannslust.de
kinderschutzbeauftragte@tv-waidmannslust.de
presse@tv-waidmannslust.de
schriftwartin@tv-waidmannslust.de
schwimmen@tv-waidmannslust.de
turnen@tv-waidmannslust.de