Hier kommt ein Bericht von Michael Holz von den Spandauer Kickers vom Walking-Fußball-Turnier am 1. April 2023:

Der TV Waidmannslust rief und alle kamen zum ersten Walking-Football-Turnier in Halle Cité Foch in Wittenau.

Vor dem Spiel gab es eine Gedenkminute für unseren viel zu früh verstorbenen Christian „Piele“ Ehrecke, wir selbst traten in Trauerflor an.

Generalstabsmäßig organisiert von Jörg Landt und seiner Crew, startete ein wunderbares Event für den Berliner Fußball. Erstmals dabei: die sympathische Mannschaft des  VfB Hermsdorf, die die Vorgabe „einstelligen Tabellenplatz“ erfüllte (dass es nur acht Teilnehmer-Mannschaften waren, sei am Rande erwähnt). Der Imbiss- und Getränkestand war reich gefüllt, die Matjesbrötchen waren der kulinarische Highlight, und Nelson Müller hätte diese Brötchen wohl weitergeschickt. Danke noch einmal an die Gastgeber für einen Kasten Gerstensaft, Sprudelwasser und Obst.

Unsere Mannschaft bestand aus Detlef Milek, Reiner Bubolz, Joachim Dammer, Dietmar Schulze, Bernd Lindenberg, Heiko Keller, Burkhard Lobitz und Dean Tomczak, als Edelfan begleitete uns Alina, und ich durfte mich als Schiedsrichter betätigen.

Unsere Spiele im einzelnen:

Gegen SC Siemensstadt 4:1, Torschützen Keller (2x), Schulze und Lobitz, souveräner Auftritt.

Gegen BSC Kickers 1900 0:1, gut gegen gehalten gegen unsere „Enkelinnen und Enkel“, aber einmal nicht schnell genug geschaltet.

Gegen VfB Hermsdorf 3:2, Torschützen Bubolz (2x) und Keller.

So erreichten wir als Gruppenzweiter das Halbfinale gegen die FV Wannsee. Diese gewannen wir mit einer taktisch disziplinierten Leistung 1:0 durch ein Tor von Lobitz.

Im Endspiel trafen wir wieder auf den BSC Kickers 1900 und unterlagen erneut mit einer respektablen Leistung auf Augenhöhe 0:1.

Bei der Siegerehrung bekräftitigte der Kapitän der Siegermannschaft, zukünftig gerne wieder mitzuspielen, aber außer Konkurrenz und schnappte sich voller Bescheidenheit den kleinsten Pokal.

Nach den Schöneberger Kickers und uns kamen TV Waidmannslust und FV Wannsee auf den gemeinsamen dritten Platz vor SC Siemensstadt, Berliner SC, TSV Mariendorf und VfB Hermsdorf.

„Piele“ schaute von oben zu und wäre bestimmt stolz auf uns gewesen.

Nun freuen sich alle schon auf das nächste Turnier am 13. Mai 2023 auf dem Göschenplatz,(s. auch Termine)