Gemischtes Turnen

Gruppe 1
In der ersten halben Stunde können die Jungen und Mädchen alle Möglichkeiten der Turnhalle ausschöpfen. Ob sie mit einem Ball spielen, Springseil springen, Federball spielen, an den Sprossenwänden, Seilen oder an den Stangen klettern, Gefährte aus Kästen, Rollbrettern usw. bauen, an den Schaukelringen schwingen …, der Phantasie der Kinder sind keine Grenzen gesetzt – solange sie sich nicht selbst oder andere gefährden.
Danach kann man die Kinder bei ihrer Expedition durch den „Dschungel”, ein „Gebirge” oder eine ähnliche Gerätelandschaft beobachten. Eventuell turnen sie auch an Geräten, spielen ein Spiel oder eine Staffel …
Auch Kinder mit noch nicht ganz ausgereiften motorischen und koordinativen Fähigkeiten finden hier ihren Platz und Förderung.

Gruppe 2
Auch in dieser Gruppe steht den Kindern zuerst frei, was sie tun, wobei dies hier auch oft zu selbstorganisierten gemeinsamen Aktionen führt.
Anschliessend wird auch hier zusammen geturnt, gespielt, die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten verbessert, akrobatische Übungen versucht, Trampolin gesprungen …
Neben diesem Angebot gehören auch kleine Vorführungen (z. B. zu Weihnachten), sowie das Kinderturnabzeichen zum Programm, wobei auch die Möglichkeit geboten wird, Bewegungsaufgaben für die Schule zu üben.

Gruppe 3
Diese Gruppe nennen wir auch die „Gruppe der Übriggebliebenen”, da wir alle einmal in einer der anderen Turngruppen des Vereins geturnt haben, wobei auch „Neuzugänge” immer gerne gesehen sind!
Unser Programm reicht vom „klassischen” Geräteturnen, über Akrobatik, Aerobic, Funktionsgymnastik … – der Spass darf jedoch nie fehlen!