Offizielles zur Corona-Krise

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin
(SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV)

Auszug aus der Senats-Verordnung zur Corona-Krise vom 14.3.2020:

§ 1 Veranstaltungen

(1) Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen und Ansammlungen mit
mehr als 50 Teilnehmenden dürfen vorbehaltlich des Selbstorganisationsrechts
des Abgeordnetenhauses und der Bezirksverordnetenversammlungen nicht
stattfinden.

(2) Bei öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen mit weniger als
50 Teilnehmenden hat der Veranstalter oder die Veranstalterin die anwesenden
Personen in einer Anwesenheitsliste mit zu erfassen, die mindestens die
folgenden Angaben enthalten muss: Vor- und Familienname, vollständige
Anschrift und Telefonnummer. Die Anwesenheitsliste ist vom Veranstalter oder
der Veranstalterin für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung
aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vollständig
auszuhändigen.

§ 4 Badeanstalten, Sportstätten und Sportbetrieb

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten
Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios u. ä. wird untersagt.